• Bahnrekord2016

    Bahnrekord über 6 x 100 Kugel am 02.04.2016

  • Jugendtrainer

    Jugendtrainer des KVR: Dennis Heinen, Nadine Frech, Alexander Zeitz

  • NeueTrikots
  • Bahnbild4
  • NeuerVorstand2016

    Neuer Vorstand des KVR 2016

  • Bahnbild1
  • Bahnbild2
  • AchimEmilyKrieg

    Emily und Achim Krieg erstes gemeinsames Spiel

  • Volle Konzentration

    Volle Konzentration auch im Training: Patrick Weiskopf

  • Kerb16

    Kerbspiele 2016

  • AusmalbildLenaG

    Ausmalbild Logo KVR von Lena G. (6) aus Rothenbergen

  • Bahnbild3

Presse Saison 17/18

  • Jahreshauptversammlung_18

    Jahreshauptversammlung 2018

  • LetzterSpieltag1718_GB

    Ein Hoch auf den Kegelsport

  • 18. Spieltag

    18. Spieltag

  • 17. Spieltag

    17. Spieltag

  • 16. Spieltag

    16. Spieltag

  • 15. Spieltag

    15. Spieltag

  • 14. Spieltag

    14. Spieltag

  • 13. Spieltag

    13. Spieltag

  • 12. Spieltag

    12. Spieltag

  • 11. Spieltag

    11. Spieltag

  • EST2017/2018

    Erich Schmidt Turnier 2017/18

  • 10. Spieltag

    10. Spieltag

  • 9. Spieltag

    9. Spieltag

  • 8. Spieltag

    8. Spieltag

  • 7. Spieltag

    7. Spieltag

  • 6. Spieltag

    6. Spieltag

  • 5. Spieltag

    5. Spieltag

  • 4. Spieltag

    4. Spieltag

  • 3. Spieltag

    3. Spieltag

  • 2. Spieltag

    2. Spieltag

  • 1. Spieltag

    1. Spieltag

  • Neue Spieler

    Neue Spieler beim KVR

Spielpläne unserer Mannschaften:

Allgemeiner Rahmenspielplan Saison 2017/18

Hier eine Übersicht und die aktuellen Spielpläne über die am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften:

1. Mannschaft: Hessenliga (200 Wurf)
2. Mannschaft: Gruppenliga 2 (200 Wurf)
3. Mannschaft: Bezirk 2 - Bezirksliga (200 Wurf)
4. Mannschaft: Bezirk 2 - A-Liga 1 (100 Wurf)
5. Mannschaft: Bezirk 2 - C-Liga 2 MIX (100 Wurf)

Jugend: U10 und U14 Jugend - Privatrunde (100 Wurf)

Ehrungen des KVR auf der Jahreshauptversammlung am 11.04.2018

Im Zuge der Jahreshauptversammlung am 11.04.2018 fanden auch einige Ehrungen für Verdienste und langjährige Mitgliedschaft beim KVR statt.

Helga Noll wurde für ihre 40jährige Mitgliedschaft geehrt. Horst Stenger wurde für 25 Jahre KVR-Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet. Matthias Jung, Sabrina Kunkel und Nadine Frech wurde ein besonderer Dank für die geleisteten Stunden im Vorstand und im Jugendbereich ausgesprochen.

Der KVR wünscht allen geehrten alles erdenklich Gute und bedankt sich nochmals herzlichst für ihre Arbeit und treue Mitgliedschaft beim KVR.

KVR Ehrungen 2018

Dennis Heinen (zweiter von rechts) führte die Danksagungen und Ehrungen durch:

v.l.: Helga Noll, Matthias Jung, Nadine Frech, Sabrina Kunkel und ganz rechts Horst Stenger

Jahreshauptversammlung und Vorstandswahlen beim KV Rothenbergen

Am Mittwoch, dem 11.04.2018 fand auf der Kegelbahn in Rothenbergen die Jahreshauptversammlung des KVR statt. Neben vielen Informationen zur vergangenen Spielzeit und Aktivitäten des KVR wurden auch der Vorstand erneuert und Ehrungen durchgeführt.
Beim Vorstand hat sich einges getan. Matthias Jung trat von seinem Amt des 3. Vorsitzenden zurück. Er wurde durch unser langjähiges Mitglied Peter Lange, der den Bau Kegelbahn in der Jahnstraße schon federführend begleitet hatte, beerbt. Die Rolle des 2. Kassierers übernahm Florian Kraus, der Christian Kunkel ersetzt. Dieser wiederrum nimmt ab nun die Position von Stevo Vujakovic als Sportwart ein, der sich aus zeitlichen Gründen aus diesem Amt zurückzog. Alexander Nick übernimmt ab sofort die Rolle des Schriftführers und beerbt somit Sabrina Kunkel.

Der KV Rothenbergen bedankt sich bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern sehr herzlich für ihr unglaubliches Engagement und Einsatz, den sie in den letzten Jahren geleistet haben. Wir wünschen dem neuen Vorstand alles erdenklich Gute. Mögen sie immer das richtige Händchen zur richtigen Zeit haben.

KVR Vorstand ab 2018

Der neue Vorstand des KVR ab dem 11.04.2018:

v.l. 2. Schriftführer und Pressewart Nico Günther,
3. Vorsitzender Peter Lange,
1. Kassierer Manuel Laubach,
1. Vorsitzender/Präsident Dennis Heinen,
Sportwart Christian Kunkel,
Schriftführer Alexander Nick,
2. Vorsitzender Florian Bechtel,
2. Kassierer Florian Kraus,
Jugendwart Alexander Zeitz


18. Spieltag der Saison 2017/18

Einfach „ne geile“ Saison

Mit dem 18. Spieltag beendet der KV Rothenbergen eine sehr erfolgreiche Saison und möchte ganz aktiv allen in den letzten Wochen in der Presse kursierenden negativen Sportkegelnachrichten wiedersprechen und ganz klar sagen, dass Kegeln bedeutend mehr als nur ein Kneipensport ist.

Über 30 aktive Spieler trugen am erfolgreichen abschneiden der 5 Mannschaften des KV Rothenbergen in der vergangenen Saison bei. Besonders gut machten es die zweite und dritte Garde des KVR, die sich durch eine sehr konstante und hohe Leistungsdichten über die ganze Saison hinweg am Ende mit den ersten Plätzen in ihren Ligen behaupten konnten und den Aufstieg in die nächsthöher Klasse erreichen konnte. Dem KVR ist die Jugendarbeit sehr wichtig. Dank des enorm engagierten Jugendwarts Alexander Zeitz, ist es in dieser Saison gelungen, die Jugend sowohl in den Erwachsenenspielbetrieb, als auch wiederrum in einen gesonderten Jugendspielbetrieb erfolgreich zu integrieren. Nur wer Spielpraxis sammelt, wer den Kegelsport wirklich mitleben darf, bleibt auf Dauer in einem Verein, weil man sich nur so auch wirklich richtig dazugehörig fühlt.

Der KV Rothenbergen zählt neben Bad Soden Salmünster zu den stärksten Hessischen Kegelsportvereinen und lebt den Kegelsport in seinen ganzen Zügen. Ob die Umstellung auf einen jüngeren Vorstand, gemeinsame Ausflüge mit Familie und Co., Turnierausrichter, wie dem jährlich stattfindenden Erich Schmidt Turnier, Teilnehmer an Bezirks-, Hessen- und Deutschen Kegelmeisterschaften, sind nur einige Indizien dafür, dass der KV Rothenbergen alles dafür tut, dem „eingestaubten“ Image des Kegelsports aktiv entgegenzutreten. Gemeinsame Kegelspaßabende vor spielfreien Wochenenden stärken den Zusammenhalt im gesamten Verein und vor allem unter allen Spielern. Auch Spiele gegen hochkarätige Mannschaften, wie der Weltauswahl und aktueller Weltmeistermannschaft aus Serbien steht der KV Rothenbergen ganz offen gegenüber. Dank der Kontakte von KVR Spieler Nedjo Vujakovic  konnte in der vergangen Saison ein Spiel gegen die Mannschaft um Weltrekordler Vilmos Zavarko organisiert werden. Neben einem neuen Einzelbahnrekord über 120 Kugeln, den mit 701 Kegel kein geringerer als Zavarko aufstellte, war dieser Abend auch eine enorme Werbung für den Kegelsport. Man konnte deutlich sehen, dass Sportkegeln eine Disziplin mit einem klaren Leistungsgedanken ist und das man mit Fleiß und Wille sehr viel erreichen kann.

Spielberichte des letzten Spieltages

SG Stockstadt - KV Rothenbergen 5206:5358

Im abschließenden Saisonspiel musste die erste Mannschaft wie auch schon in der vergangenen Spielzeit nach Stockstadt reisen und konnte auch wie damals das Auswärtsspiel für sich entscheiden. Stevo Vujakovic (894 Holz) und Florian Schulz (925 Holz) brachten die Rothenberger mit 4 Holz in Front. Die Mittelachse, die aus Mike Lauersdorf (855 Holz) und Christian Kunkel bestand, der die Tagesbestleistung von 931 Holz erzielte, konnte den Vorsprung auf 80 Zähler ausbauen. Auch die Endpaarung des KVR ließ sich nicht mehr lumpen und so konnten Dennis Heinen (863 Holz) und Kevin Protzmann (890 Holz) die Gegner in Schach halten und mit dem Sieg den dritten Tabellenplatz im Abschlussranking erobern.

KV Rothenbergen 2 - GW Offenbach 1 4896:5342

Die zweite Mannschaft hatte schon vor diesem Spieltag die Meisterschaft inne und so konnten sie gegen die zweitplatzierten der Gruppenliga beruhigt aufspielen. Zu Beginn setze Thomas Betz, der mit 959 Holz ebenfalls die Tagesbestmarke erzielte mit seinem Partner Patrick Kraus, der 884 Holz schaffte, schon mal ein dickes Ausrufezeichen und einen Vorsprung von 176 Holz. Im Mitteldurchgang erzielten Patrick Weiskopf (905) und Florian Kraus (931 Holz) sehr starke Ergebnisse. Doch ihre Gegner waren besser und so schmolz der Vorsprung auf 136 Holz ein. Dieser sollte aber am Ende groß genug sein, denn Alexander Schumann, der 926 Holz erspielte, konnte mit seinem Partner Nedjo Vujakovic (868 Holz) die Distanz zum Gegner halten und dann am Schluss einen ungefährdeten Sieg einfahren. Der Tagesbeste Thomas Betz stellt beim KV Rothenbergen auch den Kegler mit dem besten Einzelergebnis der Saison. Er schaffte 1011 Holz und konnte damit nicht nur seine eigene persönliche Bestleistung einstellen, sondern der Mannschaft ein starkes Ergebnis liefen, um am damaligen 4. Spieltag den Sieg in Bad Soden Salmünster zu erzielen.

TSG Neu Isenburg 1 - KV Rothenbergen 3 3318:3342

Bei der dritten Mannschaft, die genau wie die zweite Garde des KVR schon am letzten Spieltag als Meister feststand stand noch ein Auswärtsspiel auf dem Spielplan. Bei der TSG Neu-Isenburg machte André Hergert sein erstes komplettes 200 Kugel Spiel und konnte mit 825 Holz ein beachtliches Ergebnis erzielen. Sein Partner Nico Günther, der 854 Holz schaffte rundete die Paarung gut ab und so konnten beiden einen Vorsprung von 24 Holz herausholen. In der Schlusspaarung traten Ralf Habermann (767 Holz) und Marco Bratz, der am Ende die Tagesbestleistung von 896 Holz erspielte, für den KVR an und das Spiel verlief bis zu den letzten Würfen sehr spannend, was am Ende einen KVR Sieg mit 24 Holz bedeutete.

Fortuna Heusenstamm 2 - KV Rothenbergen 4 1739:1717

Die vierte Mannschaft des KVR spielte am Samstagnachmittag in Heusenstamm um den Gewinn der Meisterschaft der A-Liga. Es ging gegen den direkten Mitmeisterschaftskandidaten aus Heusenstamm und es wurde am Ende das erwartete spannende Duell. Zu Beginn konnten Alexander Nick (394 Holz) und Matthias Jung (445 Holz) der Spur des Gegner nicht ganz folgen und verloren 26 Holz. Die  Endpaarung hatte es ebenfalls mit absolut ebenwürdigen Gegnern zu tun. Florian Bechtel, der mit seinen 472 Holz den Tagesbestwert setzte, spielte mit seinem Teamkollegen Holger Kroll zusammen, der hervorragende 406 Holz erzielte. Die Partie schien zu Gunsten des KVR gegen Ende zu kippen, doch der Gegner konnte mit einer gespielten 9 in der 96. Kugel den entscheidenden Stich gegen den KVR setzen, so dass die Aufholjagd am Ende leider keinen Erfolg mehr hatte. Der gewonnen Vizemeistertitel ist trotzdem ein sehr gutes Ergebnis für die 4. Mannschaft des KVR.

KV Rothenbergen 5 - Alle Neun Mühlheim 1562:1558

Die fünfte Mannschaft hatte ihren Saisonabschluss vor tosendem Publikum zu Hause. Zu Beginn waren Marc Scholz (327 Holz) und Achim Krieg (384 Holz) auf der Platte und mussten sich ihren Gegner leider beugen und einen Rückstand von 31 Holz hinnehmen. Doch die Endpaarung drehte die Partie und kam nochmal richtig energisch zurück. Alexander Zeitz, der den Tagesbestwert von 444 Holz schaffte und seine Kegelpartnerin Emily Krieg, die mit 407 Holz einen neue persönliche Bestleistung erzielen konnte, kämpften sich zurück und konnten den Rückstand in einen Vorsprung von 4 Holz umwandeln.

Hier nun eine paar Bilder vom letzten Spieltag und der Abschlussfeier:

kvr abschluss 1718 1  kvr abschluss 1718 2   kvr abschluss 1718 3  kvr abschluss 1718 4
 kvr abschluss 1718 5  kvr abschluss 1718 6  kvr abschluss 1718 7  kvr abschluss 1718 8

 

17. Spieltag der Saison 17/18

KV Rothenbergen - TuS/SKC Griesheim 1 5530:5178

Die erste Mannschaft hatte ein wichtiges Heimspiel vor der Brust. Mit einem Sieg kann man sich klar unter den TOP 4 in der Hessenliga positionieren. Schon von Beginn an nahmen die Kegler aus dem Main Kinzig Kreis das Ruder in die Hand und setzen ihre Gegner mit starken Ergebnissen unter Druck. Stevo Vujakovic (909 Holz) und Florian Schulz (904 Holz) machten schon nach einem Drittel der Partie 216 Holz gut. Die Mittelpaarung, welche aus dem Tagesbesten Mike Lauersdorf (939 Holz) und Christian Kunkel (936 Holz) bestand, setzten den Druck auf den Gegner fort und konnten weitere 139 Holz herausspielen. Die Schlussachse hatte somit ein gutes Polster und konnten den klaren Vorsprung über die Ziellinie mitnehmen. Dennis Heinen, der 924 Holz erreichte, spielte mit seinem Mannschaftskamerad Kevin Protzmann, der 918 Holz spielte, noch einmal sehr solide auf.

KV Karben 1 - KV Rothenbergen 2 4896:5342

Die zweite Mannschaft hatte am Sonntagnachmittag ein Auswärtsspiel auf den schweren Bahnen in Karben zu bestreiten. Mit dem Gedanken an eine frühzeitige Meisterschaft wurden die Spieler aber sichtlich beflügelt. In der Startpaarung standen Thomas Betz (891 Holz) und Patrick Kraus (847 Holz). Beiden spielten sehr stark auf und konnten mit einem herausgespielten Vorsprung von 189 Holz schon für eine kleine Vorentscheidung für den Verlauf des Spieles sorgen. In der Mittelpaarung erspielte der Tagesbeste Patrick Weiskopf mit 946 Holz ein sensationelles Ergebnis. Sein Spielpartner Alexander Schumann komplettierte die starke Mittelachse mit 873 Holz. Nun war der Vorspung auf 374 Holz angewachsen und das Spiel damit entschieden. Die Schlussachse packte trotz des Vorsprungs nochmal richtig an und Nedjo Vujakovic (885 Holz) und das Duo Florian Kraus/André Hergert, die sich die 200 Kugeln teilten, konnten zusammen 900 Holz erspielen. Der Sieg war in trockenen Tüchern und es gab kein Halten mehr. Nach der letztjährig knapp verpassten Meisterschaft, konnte die zweite Riege des KVR ihrer Favoritenrolle gerecht werden und den Gesamtsieg in der Gruppenliga erspielen.


KV Rothenbergen 3 - Fortuna Heusenstamm 3654:3349

Bei der dritten Mannschaft war es genauso wie in Mannschaft Zwei. Gewinnt man den vorletzten Spieltag, kann man die Meisterschaft feiern. Von Beginn an war Feuer auf der Kegelbahn in Rothenbergen zu spüren. Ralf Habermann, der 885 Holz schaffte und Nico Günther, der die Tagesbestleitung von 963 Holz erkegelte, konnten ihren Gegnern aus Heusenstamm zusammen 144 Holz abnehmen. Die Vorentscheidung war gefallen und der Vorsprung musste eigentlich nur noch verteidigt werden. Aber wie richtige Sportsmänner kämpfte die KVR Schlusspaarung ebenfalls weiter und so konnten Marco Bratz (932 Holz) und Matthias Jung (874 Holz) sehr gute und solide Ergebnisse erzielen, bei denen ihre Gegner nicht mithalten konnten. Der Sieg war eingefahren und die Freude riesengroß über die Meisterschaft in der Bezirksliga.


KV Rothenbergen 4 - TSV 1860 Hanau 1742:1542

Die vierte Mannschaft des KVR spielte am Samstagabend im Anschluss an das Heimspiel der ersten Mannschaft des KVR. Nach dem Sieg der ersten Riege war die Stimmung natürlich besonders gut, was der Motivation der KVR Spieler enorm gut tat. Und genauso traten sie dann auch auf. Karl Martin Schröder erreichte 422 Holz. Alexander Nick erkegelte sich 388 Holz. Alexander Zeitz schaffte überragende 476 Holz und Florian Bechtel sehr starke 456 Holz. Ihre Gegner aus Hanau konnten über die ganze Partie hinweg nicht mithalten und so konnte die 4. Mannschaft nach Abschluss des Spieles gemeinsam mit der ersten Mannschaft ein gelungenes Kegelwochenende feiern. Am kommenden Samstag findet in Heusenstamm das Spiel um die Meisterschaft statt. Hier können sich unsere KVR Kegler bei den direkten Mitkonkurrenten um die Tabellenspitze die Meisterschaft in der A-Liga holen. 

s17 Nico guenther 963
Nico Günther freut sich über seine
erzielten 963 Holz

16. Spieltag der Saison 17/18

1. Mannschaft

Die 1. Mannschaft hatte eine ganz schwere Aufgabe vor Augen, denn sie musste zum Tabellenführer nach Hainstadt. Hier in der Großsporthalle hingen die "Trauben" bisher immer sehr hoch, so dass man mit einem gemischten Gefühl nach Hainstadt fuhr.
Da man aber auch nichts zu verlieren hatte, konnte die Mannschaft das Spiel auch locker angehen und was keiner so richtig erwartet hatte, entwickelte sich das Spiel zu einem echten "Klassiker und Hingucker", den die Spieler des KVR und auch die Zuschauer so schnell nicht vergessen werden.
Der Reihe nach:
Die Anfangspaarung mit Florian Schulz und Kevin Protzmann bot dem Gegner die Stirn
und sie lagen nur mit 31 Holz zurück. Florian spielte ganz starke 950 LP musste aber gegen
Jürgen Götz, der 984 LP erzielte, 34 LP abgeben. Besser machte es Kevin der ganz hervorragende 974 LP erkegelte gegen seinen Gegner Thorsten Herzberger, der 971 LP
erzielte. Kevin machte somit 3 Holz gut und man lag nur mit 31 Holz im Hintertreffen. Nun musste die Mittelpaarung mit Christian Kunkel und Mike Lauersdorf auf die Bahnen. Mike hatte es mit den Tagesbesten und stärksten Spieler von Hainstadt, Thomas Sinnß, zu tun. Mike spielte super mit und spielte ganz starke 958 LP und gab gegen Thomas, der ganz hervorragende 1011 LP errang, nur 53 Holz ab. Christian Kunkel jedoch spielte sich in einen wahren Rausch und erspielte persönliche Bestleistung mit 1008 LP, die er mit 373 LP im Abräumen untermauerte. Christian konnte gegen seinen Gegner, Dennis Heinemann, der 929 LP erspielte, 79 Holz gut machen, so dass nach der Mittelpaarung die Mannschaft überraschender Weise nur noch mit 5 Holz zurück lag. Jetzt mussten die beiden Schluss-spieler Stevan Vujakovic und Dennis Heinen alles geben, um doch noch die Sensation zu schaffen und die 2 Punkte aus Hainstadt zu entführen.
Dennis machte seine Sache mehr als gut, denn auch er spielte an diesem Tag überragend - wie letztendlich die ganze Mannschaft - und übertraf wie Christian die 1000 Marke. Dennis spielte 1001 LP und bot seinem Gegner Christopher Götz Paroli, der trotz starker Leistung mit 966 LP, 35 Holz abgeben musste. Auch Stevan spielte ganz starke 939 LP, bei Nullfehlwürfen, und konnte seinem Kontrahenten Peter Schierz, der 910 LP erreichte, 29 Holz abnehmen. Das bedeutete nach Spielende, dass die 1. Mannschaft mit einem überragendem Ergebnis das Spiel zu ihren Gunsten mit 59 Holz gewinnen konnte. Die Freude über den Sieg war riesengroß und alle Spieler stolz "wie Oscar" bezüglich der Überraschung, die ihnen mit einer grandiosen und geschlossenen Mannschaftsleistung gelungen war.
Die Superlativen zusammen gefasst:
Vereinsrekord mit 5830 Holz; zweimal persönliche Bestleistungen 1008 und 1001 Holz von Ch. Kunkel und D. Heinen; 2012 Holz im Abräumen bei nur 12 Fehlwürfen
Das Spiel endete 5771 : 5830 Holz

2. Mannschaft:

Die 2. Mannschaft hatte ein Heimspiel gegen SC Neun Holz Offenbach. Von der Papierform her eigentlich ein leichtes Spiel, denn Neun Holz ist drittletzter in der Tabelle. Doch weit gefehlt, denn Offenbach spielte in der Eröffnungspartie stark mit und führte sogar. Patrick Kraus hatte nämlich nicht seinen besten Tag und spielte für ihn mäßige 836 LP. Sein Gegner
spielte 941 LP und nahm ihm somit 105 Holz ab. Besser machte es aber Thomas Betz, der sehr gut 927 LP warf. Seine Gegner spielte 881 LP, so dass Thomas 46 Holz gut machen konnte. Das war ganz wichtig, denn der KVR lag deshalb nur mit 59 Holz zurück. Jetzt musste die Mittelachse "Gas" geben, um verloren Boden wieder gut zu machen. Das gelang auch,
denn Florian Kraus spielte hervorragende 946 LP und konnte gegen seinen Kontrahenten, der 834 LP erzielte, 112 Holz gut machen. Auch Thomas Wacker spielte starke 901 LP und konnte auch gegen seinen Gegner, der 848 LP spielte, 53 Holz wett machen. Nach der Mittelpaarung führte der KVR also erwartungsgemäß mit 106 Holz. Diese Führung gab es nun für die Schlusspaarung zu behaupten, wollte man das Spiel sicher nach Hause bringen. Hier glänzte vor allem Alexander Schumann, der hervorragende 985 LP erreichte und gegen seinen Gegner, der ebenfalls gute 912 LP erspielte, 73 Holz gut machen konnte. Auch Patrick Weiskopf hielt gut mit und spielte starke 902 LP gegen 850 LP seines Gegners. Letztendlich gewann man verdient gegen SC Neun Holz Offenbach mit über 231 Holz.
Das Spiel endete mit 5497 : 5266 Holz

4. Mannschaft:

Die 4. Mannschaft musste nach Obertshausen zum Auswärtsspiel bei Phönix Obertshausen fahren. Sie wollte ihr Spiel ebenfalls gewinnen, um weiterhin im Rennen um die Meisterschaft mit zu spielen. In der A - Liga 1 sind nämlich noch drei Mannschaften im Kampf um die Meisterschaft dabei.
Der KVR begann auch sehr konzentriert und spielte mit Alexander Nick und Marco Bratz.
Marco spielte starke 415 LP und musste aber trotzdem gegen seinen Gegner der 441 LP warf, 26 Holz abgeben. Aber Alexander konnte mit sehr guten 407 LP gegen seinen Kontrahenten, der 387 LP erspielte, 30 Holz wett machen, so dass der KVR 4 nur noch mit
6 Holz zurück lag. Jetzt galt es für Florian Bechtel und Karl-Martin Schröder die Partie noch zu Gunsten des KVR zu drehen und genau so engagiert gingen sie zu Werke. Karl-Martin spielte hervorragende 445 LP und konnte seinen Gegner, der auch sehr gute 427 LP erzielte in Schach halten und 18 Holz zurück holen. Auch Florian spielte stark auf und erzielte 427 LP und konnte auch seinem Gegner, der 386 LP erspielte, noch 41 Holz abnehmen. Das bedeutete, dass die 4. Mannschaft die 2 Punkte aus Obertshausen entführte und weiterhin im Rennen um die Meisterschaft bleibt.
Das Spiel endete mit 1641 : 1694 Holz

5. Mannschaft

Die 5. Mannschaft hatte am Samstag ein Heimspiel gegen den KV Oberwöllstadt 4 zu absolvieren. Auch die 5. Mannschaft zeigte sich von ihrer besten Seite und spielte groß auf.
Die Eröffnungspaarung mit Niklas Sperzel, der hervorragende 429 LP erspielte und dadurch nahm er seinem Gegner, der auf 360 LP kam, 69 Holz ab. Zum Ergebnis von Niklas muss man wissen, dass er als Jugendlicher bis 14 Jahre noch mit einer kleinen Kugel spielen darf. Um so höher ist sein tolles Ergebnis einzuschätzen und zu werten.
Auf der anderen Bahn kämpfte Emily Krieg, die ebenfalls ganz starke 406 LP erzielte, die für sie die Einstellung ihrer persönlichen Bestleistung bedeutete. Auch sie konnte gegen ihren Gegner, der 388 LP erzielte , 18 Holz gut machen. Die Schlusspaarung wurde also mit plus 87 Holz auf die Bahnen geschickt.
Hier spielte Andre Hergert mit 457 LP "persönliche Bestleistung". Sein Ergebnis untermauerte mit einem tollem Abräumenergebnis von 161 LP und 296 LP in die Vollen. Andre konnte seinem Gegner 76 Holz abnehmen und auch Achim Krieg spielte gute 364 LP und auch er machte gegenüber seinem Kontrahenten noch 9 Holz gut. Das Spiel endete dann
doch deutlich für den KVR 5.

s16 Mannschaft1
Vereinsrekord in Hainstadt.
v.l.: Stevo Vujakovic, Florian Schulz,
Mike Lauersdorf,
Christian Kunkel,
Dennis Heinen und Kevin Protzmann

s16 Herget
Persönliche Bestleistung: André Hergert
 s16 Kunkel
Persönliche Bestleistung: Christian Kunkel
 s16 Heinen
Persönliche Bestleistung Dennis Heinen

15. Spieltag der Saison 17/18

KV Rothenbergen 1 – KV Darmstadt   5598:5159

Die erste Mannschaft spielte auf den Heimbahnen gegen den bereits feststehenden Absteiger aus Darmstadt. Diese Partie war bereits nach der ersten Paarung zugunsten der Rothenberger entschieden, denn sie führten schon deutlich mit 239 Holz. Maßgeblich daran beteiligt war der Tagesbeste Florian Schulz mit hervorragenden 990 Holz. Auch die weiteren Spieler des KVR spielten stark auf und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Am Ende siegte das Team souverän mit 439 Holz und präsentierten sich mit einem starken Gesamtergebnis von 5598 Holz.
Es spielten: Stevan Vujakovic 867, Florian Schulz 990, Mike Lauersdorf 979, Christian Kunkel 949, Dennis Heinen 904 und Kevin Protzmann 909


KSC Hainstadt 2 – KV Rothenbergen 2   5586:5500

Für die zweite Mannschaft stand das Auswärtsspiel in Hainstadt an. Das Punktspiel verlief am Anfang recht ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Dies änderte sich jedoch in der Mittelachse, denn der Gastgeber zog mit 76 Holz davon. Die letzten zwei Spieler kämpften bis zum Schluss, doch sie konnten an der erst zweiten Niederlage in der Saison nichts mehr ändern. Letztendlich musste der Gruppenligist mit 68 Holz den Kürzeren ziehen. Trotz dem verlorenen Spiel führen die Gründauer die Tabelle weiterhin mit vier Punkten Vorsprung an. Bester Spieler war Thomas Betz mit 957 Holz.
Es spielten:  Thomas Betz 957, Nedo Vujakovic 879, Florian Kraus 951, Alexander Schumann 861, Patrick Weiskopf 911 und Thomas Wacker 941


KV Rothenbergen 3 – KC 53 Maintal 2   3494:0

Die Dritte hatte an diesem Spieltag ein leichtes Spiel, denn ihr Gegner ist nicht angetreten. Somit konnte das Team befreit aufspielen und sich die zwei Punkte sichern.
Es spielten: Ralf Habermann 834, Matthias Jung 885, Alexander Zeitz 896 und Marco Bratz 879


KV Rothenbergen 4 – SG Bruchköbel/Mittelbuchen  1715:1716

Ein Heimspiel hatte die vierte Mannschaft gegen Bruchköbel/Mittelbuchen. Zu Beginn geriet der KVR in Rückstand, so dass die Schlussspieler mit 36 Miesen auf die Bahnen gingen. Sie machten es jedoch noch einmal spannend, denn sie kämpften sich zurück in die Begegnung. Somit entwickelte sich das Spiel zu einem wahren Krimi, der schließlich erst mit dem letzten Wurf entschieden wurde. Am Ende wurde die tolle Aufholjagd der Spieler Schröder und Bechtel nicht belohnt und man musste eine unglückliche Niederlage mit nur einem Holz hinnehmen. Das beste Ergebnis kegelte Florian Bechtel mit 455 Holz.
Es spielten: Holger Kroll 434, Alexander Nick 389, Karl-Martin Schröder 437 und Florian Bechtel 455

s15 Florian Schulz 990
Florian Schulz nach den grandiosen 990 Holz
im Heimspiel gegen Darmstadt

14. Spieltag der Saison 17/18

KV Rothenbergen - Olympia Mörfelden 2 5564:5477

Die erste Mannschaft hatte ein sehr wichtiges Heimspiel zu bestreiten. Bei einem Sieg kann man Abstand zu den Abstiegsplätzen gewinnen, bei einer Niederlage würde man sich plötzlich mitten im Abstiegskampf befinden. Daher traten die Rothenberger Spieler sehr entschlossen auf. Zu Beginn standen Kevin Protzmann (952 Holz) und Florian Schulz (938 Holz) auf der Platte und konnten trotz sehr guter Leistungen nur 9 Holz auf ihre Gegner gutmachen. Doch in der Mittelachse, bei der Dennis Heinen, der sehr starke 962 Holz erkegelte und Mike Lauersdorf (947 Holz) für den KVR kämpften, wurde richtig „rangeklotzt“ und den Gegner der Schneid abgekauft. Dies bedeutete nach der Mittelpaarung einen Vorsprung von 145 Holz. Die Endpaarung, die aus Christan Kunkel (864 Holz) und Stevo Voujakovic (901 Holzt) bestand, konnte an die Ergebnisse ihrer Vorspieler nicht richtig anknüpfen. Doch der Sieg und die wichtigen zwei Punkte konnten sie trotzdem locker verteidigen. 

KV Freigericht 1 - KV Rothenbergen 2 4700:5439

Die zweite Mannschaft hatte am Sonntagmorgen ein Derby vor der Brust. Es wurde auswärts auf den eigenen Bahnen in Rothenbergen gespielt. Von Beginn an übten die Rothenberger Akteure Thomas Betz (887 Holz) und Patrick Kraus (865 Holz) Druck auf ihre Kontrahenten aus Freigericht aus. Leider musste Harald Geist auf Seiten der Gäste kurz nach der Hälfte seiner Kugeln verletzungsbedingt aufgeben und so konnte der KVR nach der Starpaarung schon einen Vorsprung von 405 Holz. Die Mittelpaarung übte aber weiterhin Druck auf ihre Gegner aus. Thomas Wacker, der sehr gute 914 Holz erreichte und sein Spielpartner Alexander Schumann, der überragende 950 Holz erkegelte, konnten ihren Gegner weitere 247 Holz abnehmen, so dass der Vorsprung auf 652 Holz anwachsen konnte. In der Schlusspaarung spielten Florian Kraus (897 Holz) und der gut aufgelegte Patrick Weiskopf, der 926 Holz schaffte. Sie schafften es noch einmal den Vorsprung auszubauen und freuten sich am Ende mit ihren Teamkammeraden über 2 wichtige Punkte.   

RG Goldbach 2 - KV Rothenbergen 3 3136:3436

Die dritte Mannschaft, die die Tabelle der Bezirksliga anführt ist die gejagte Mannschaft und ist natürlich dadurch im Zugzwang die Punkte auch in der Fremde zu holen, um die Spitze in der Liga zu verteidigen. Daher traten die KVR Akteure auch motiviert an und wurden ihrer Favoritenrollen am Ende auch gerecht. Zu Beginn konnten Karl-Martin Schröder (809 Holz) und Nico Günther (855 Holz) nicht allzu viel Holz erzielen aber sie schafften es trotzdem einen 3 Holz Vorsprung für die Endpaarung herauszuspielen. Diese bestand aus Alexander Zeitz (885 Holz) und dem Tagesbesten Marco Bratz, der 887 Holz auf den Bahnen in Goldbach erzielte. Die Gegner konnten mit den Leistungen der beiden nicht mithalten und so konnte das dritte Team des KVR die beiden Spielpunkte mit nach Hause nehmen. 

KV Rothenbergen 4 - Alle Neun Mühlheim 1802:1583

Die vierte Mannschaft des KVR spielte am Samstagabend und kegelte sich in einen wahren Rausch, was am Ende sogar Saisonbestleistung bedeutete. Schon nach der ersten Paarung, die auf Daniel Lokstein und Matthias Jung bestand, war „die Messe gelesen“. Lokstein erzielte in seinem Saisonspiel sehr starke 446 Holz und Matthias Jung konnte mit 478 Holz die Tagesbestleistung erzielen. Zusammen holten sie 94 Holz Vorsprung für das KVR Endduo heraus. Ralf Habermann, der mit seinen 427 Holz sehr konstant spielte, konnte seinem Mitspieler Florian Bechtel, der sehr überzeugende 451 Holz erkegelte, enorm unterstützen. So konnte der Vorsprung weiter anwachsen und am Ende die Saisonbestleistung der Mannschaft zu Buche stehen.

KSG Florstadt 2 - KV Rothenbergen 5 1490:1522

Die fünfte Mannschaft trat auswärts bei der KSG Florstadt 2 an. Von Beginn an verspürte man, dass an diesem Abend etwas „gehen“ würde, denn schon die Startpaarung, die aus Emily Krieg (391 Holz) und Niklas Sperzel (385 Holz) bestand, spielten sehr stark auf und konnten ihren Gegner schon 94 Holz abnehmen. Die Endpaarung um André Hergert, der hervorragende 402 Holz erspielte und Achim Krieg, der auf den schweren Florstädter Bahnen 344 Holz schaffte, konnten den Vorsprung gut verteidigen, so das am Ende auch die 5. Mannschaft des KVR die beiden Spielpunkte nach Hause holen konnte.  

s14 Mannschaft2
Die zweite Mannschaft schaffte einen wichtigen Auswärts(Heim-)erfolg:
v.l.:Thomas Wacker, Patrick und Floran Kraus, Alexander Schumann, Nedjo Vujakovic und Patrick Weiskopf

13. Spieltag der Saison 17/18

Bahnfrei Damm 2 - KV Rothenbergen 5694:5329

Die erste Mannschaft spielte in Aschaffenburg und erwischte keinen guten Tag. Von Beginn an standen die Akteure enorm unter Druck und konnten diesem nur teilweise stand halten. In der Starpaarung traten Mike Lauersdorf (891 Holz) und Thomas Betz (876 Holz) für den KVR an und mussten sich am Ende klar ihren Gegner geschlagen geben und der Mittelpaarung einen Rückstand von 96 Holz mit ins Spiel geben. Doch auch diese tat sich sehr schwer. Dennis Heinen schaffte zwar sehr gute 889 Holz und das Duo Protzmann/Kunkel ebenfalls 889 Holz, doch ihr e Gegner spielten leider ein paar Holz mehr und so wuchs der Rückstand auf 171 Holz an. Auch die Endpaarung tat sich ein wenig schwer und so mussten Stevo Vujakovic, der 895 Holz schaffte und Florian Schulz, der 889 Holz erspielte, sich ihren Gegnern geschlagen geben und die zwei Spielpunkte den Aschaffenburgern überlassen.

KV Rothenbergen 2 - SKG BS-Salmünster 2 5540:5103

Die zweite Mannschaft hatte ein Heimspiel gegen Salmünster 2. Von Beginn an traten die Hausherren sehr motiviert auf und setzen ihre Konkurrenten enorm unter Druck. In der Startpaarung spielten Nedjo Vujakovic (888 Holz) und Nico Günther (930 Holz) und schafften es ihren Gegner zusammen 24 Holz abzuknüpfen. Dann kam die Stunde der zweiten Paarung. Patrick Kraus, der starke 918 Holz schaffte und sein Spielpartner Thomas Wacker, der überragende 950 Holz beisteuerte, schafften es den Vorsprung auf 289 Holz anwachsen zu lassen. Aber auch die zwei letzten Spieler des KVR wollten nicht locker lassen und so konnten Florian Kraus (899 Holz) und der Tagesbeste Patrick Weiskopf, der absolut überzeugende 955 Holz schaffte, den Vorsprung auf über 437 Holz anwachsen zu lassen.

SKG BS-Salmünster 3 - KV Rothenbergen 4 1737:1793

Die vierte Mannschaft spielte Auswärts in Salmünster. Hier kamen in der Startpaarung Matthias Jung, der 442 Holz erkegelte und Horst Breitenbach, der starke 458 Holz schaffte, zu Einsatz und gingen verdient mit 62 Holz in Führung. Die Endpaarung wollte die Führung unbedingt verteidigen und so konnten Florian Bechtel, der mit 468 Holz überragend agierte und Karl-Martin Schröder, der mit 425 Holz das starke Gesamtergebnis komplettierte, ihre Gegner in Schach halten und so den Auswärtssieg klar machen.

KV Rothenbergen 5 - SG Friedberg/Dorheim 3 1493:1587

Die fünfte Mannschaft spielte im Anschluss an das Heimspiel der zweiten Mannschaft des KVR und hatte zu Beginn ein Kegeldebut aufzuwarten. Marc Scholz,  der vor gerade einmal 6 Monaten das Kegeln erlernt hatte, schaffte überragende 371 Holz und seine Spielpartnerin Emily Krieg konnte 377 Holz erzielen. Leider konnten ihre Gegner ein paar Holz mehr erzielen und so mussten sie einen Rückstand von 48 Holz auf die Endpaarung übertragen. Diese bestand aus Achim Krieg (314 Holz) und André Hergert, der mit seinen 431 Holz die Tagesbestleistung schaffte. Leider konnten die beiden Spielpunkte nicht gewonnen werden, dafür aber ein richtig guter Einstieg in die Keglergilde für Marc Scholz gefeiert werden.

s13 Marc Scholz 2
Marc Scholz nach seinem ersten Wettkampf

s13 Patrick Weiskopf 955
Patrick Weiskopf erreichte sehr starke 955 Holz

12. Spieltag der Saison 17/18

KV Rothenbergen - Viktoria Aschaffenburg 5612:5404

Die erste Mannschaft hatte ein wichtiges Heimspiel. Gewinnt man es, kann man sich im oberen Drittel der Tabelle festsetzen, verliert man es, geht es nach unten ins letzte Drittel der Tabelle. Dies waren sich alle Spieler bewusst und traten dementsprechend motiviert auf. Zu Beginn setzen Mike Lauersdorf (960 Holz) und Kevin Protzmann (944 Holz) schon mal ein klares Ausrufezeichen und knüpften dem Gegner aus Aschaffenburg 76 Holz ab. In der zweiten Paarung spielten Dennis Heinen (921 Holz) und Florian Schulz (940 Holz) wirklich sehr solide und hatten zu jedem Zeitpunkt des Spiels ihr Gegner im Griff. Beide schafften es, den Vorsprung auf 138 Holz auszubauen. Das letzte Mannschaftsduo des KVR konnte nochmals den Vorsprung erhöhen. Christian Kunkel (880 Holz) und der Tagesbeste Stevo Vujakovic, der 967 Holz erkegelte, ließen am Ende keinen Zweifel offen, wer an diesem Tag, die Nase vorn haben wird.

SKG Neuenhasslau 1 - KV Rothenbergen 2 5013:5455

Die zweite Mannschaft spielte ein Derby in Neuenhasslau. Von Beginn an gaben die Gründauer den Ton und die Marschrichtung vor. Thomas Betz (905 Holz) und Patrick Kraus (891 Holz) machten es ihren Gegnern sehr schwer mitzuhalten und so konnten beide zusammen einen Vorsprung von 164 Holz herausspielen. Dies war schon eine Vorentscheidung, was Nedjo Vujakovic (892 Holz) und Florian Kraus, der sehr starke 957 Holz schaffte, nicht davon abhielt, weiter Druck auf ihre Gegner auszuüben, was am Ende der Mittelpaarung einen Vorsprung von überragenden 423 Holz bedeutete. Thomas Wacker, der 936 Holz erkegelte und Alexander Schumann, der am Ende 874 Holz auf dem Tableau stehen hatte, rundeten den erfolgreichen Nachmittag mit starken Ergebnissen ab und konnten sie zusammen mit ihren Mannschaftskammeraden den Derbysieg und die zwei Punkte gemeinsam feiern.

KV Rothenbergen 3 - TV Dreieichenhain 2 3506:3384

Die dritte Mannschaft spielte am Sonntagnachmittag auf den heimischen Bahnen gegen Dreieichenhain. Von Beginn an versuchten die Hausherren Druck auf ihre Gegner auszuüben, was ihnen am Ende auch recht gut gelang. Zu Beginn spielten auf Seiten des KVR Karl-Martin Schröder (883 Holz) und Nico Günther (864 Holz) und konnten einen Vorsprung von 127 Holz für die Schlusspaarung herausspielen. Diese stand zwei starken Gegnern gegenüber und musste sich nochmal richtig ins Zeug legen. Doch Alexander Zeit, der 875 Holz schaffte und Marco Bratz, der sich mit 884 Holz gut behauptete, konnten den Vorsprung halten und mit ihrem Team die Spitzenposition in der Bezirksliga verteidigen.

KV Rothenbergen 4 - KV Niedernittlau 1769:1723

Wie auch bei der zweiten Mannschaft, stand auch für das vierte Team des KVR ein Derby und eine Besonderheit auf dem Plan. Für den KVR startete Vater Horst Breitenbach und für das Team aus Niedermittlau Sohn Uwe Breitenbach. Beide spielten sogar direkt in der ersten Paarung gegeneinander. Vater Horst schaffte am Ende starke 435 Holz und sein Sohn Uwe hatte mit 427 Holz leicht das Nachsehen. Der KVR-Teamkamerad von Horst, Matthias Jung, konnte sehr gute 455 Holz erspielen. Zusammen erspielten beide einen Vorsprung von 57 Holz für die Endpaarung heraus. Diese bestand aus Alexander Nick (417 Holz) und dem Tagesbesten Florian Bechtel, der sehr überzeugende 462 Holz schaffte. 

SG Bad Nauheim - KV Rothenbergen 5 1613:1333

Die fünfte Mannschaft bestritt ihr Spiel bei den Heimstarken Bad Nauheimern. Schon von Beginn an kamen das KVR Team mächtig unter Druck. Emily Krieg (383 Holz) spielte mit ihrem Vater Achim (331 Holz) recht solide, doch ihre Gegner konnten ihnen mit 64 Holz ein paar Zähler abknöpfen. In der Schlussache spielten André Hergert (369 Holz) und Dominik Dressler (250 Holz) auf den schweren Bahnen der Nauheimer und mussten sich am Ende doch klar und deutlich geschlagen geben.

s12 Horst Uwe Breitenbach
Vater und Sohn: Horst und Uwe Breitenbach

Rund um die Spieler

Ergebnisdienst

KVR Archiv

Login

Scroll to top